CV

Mag. Alexander Pfeiffer, MA. EMBA

Ausbildung:

Matura Handelsakademie Schönborngasse

Mag. rer. soc. oec. – Betriebswirtschaftslehre – Wirtschaftsuniversität Wien

(Spezialisierung in Transportwirtschaft und Logistik, bzw. Risikomanagement und Versicherungswirtschaft)

Master of Arts – Applied Game Studies – Donau Universität Krems

(Studienaufenthalt am MIT Game Lab, Boston
Videoblog dazu: http://www.youtube.com/playlist?list=PL70F7A707F845F3CC)

Executive Master of Business Administration – Strategic Leadership – Alaska Pacific University – Spezialisierung Marketing und Personalwesen

Derzeit berufsbegleitendes Doktorats Studium an der WU-Wien

Berufserfahrung chronologisch:

Vor 1996: Diverse Praktika (Filmschnitt, Grafik, Textgestaltung)
Marketing- und Personaltrainingszentrum Herbert Pfeiffer

1996 – 1998: Schulbegleitend: Systemadministrator Netzwerktechnik (Win 3.1)
bei Direkt Finanz AG

1998 – 1999: Präsenzdienst
Jägerkompanie, Maria Theresia Kaserne

1999 – 2000: Datenbankentwicklung mit Access 2.0 und Aufbau des Intranets mit
MySQL
S-Versicherungs AG, bzw Camelot Informatik (Subunternehmen)

2000 – 2010: Musikmanagement, Mitgründer des Labels Promised Features,
Gründer der internationalen Musikcommunity Band:Union

2000 – 2001: Teilzeit Marketing-Assistenz
Radio Niederösterreich (ORF Niederösterreich)

2001 – 2005: Knowledge Manager (Entwicklung von transmedialen Wissensmanagement Modulen)
MDS Network GmbH

2005 – 2006: Suchmaschinen Optimierung, Blogging
Limesoda Pfaller-Pfeiffer-Pluer OG (jetzt Limesoda GmbH)

2006 – 2009: Logistiker – Projekt ECOSIMA und Invisible Refill für MC Donalds
bei SDL GmbH (jetzt HAVI Logistic GmbH)

2008 – 2009: Teilzeit: wissenschaftlicher Mitarbeiter
Donau Universität Krems

2008 – heute: Gründung des Unternehmens „Pfeiffer-Medien“.
Agentur für Image- und Wissenstransfer

2011 – heute: Leitung des Zentrums für Angewandte Spieleforschung
an der Donau Universität Krems.

2014 – heute: Lecturing Gamification im Marketing an der Alaska Pacific University
(Adobe Connect, im Rahmen des Moduls Marketing von Prof. Anderson)

2015 – heute: 25 % Anteile an der PICAPIPE GmbH.

Weitere Projekte:

2000 bis 2003: Betrieb der E-Card Plattform www.friends4ever.at, Eventfotos wurden hochgeladen, konnten als E-Card versendet werden und als Foto bestellt. Technologie wurde u.a. vom Burgenländischen Yachtclub lizenziert.

2008: Gründung des Vereins zur Prävention von Onlinesucht

2008 – 2009: Filmprojekt „A-Maltese-Love-Story“

2012 – heute: Firmenkonsortium zur Entwicklung von Anwendungen mit der Kinect
Entwicklung der Universal Remote und des Magic Mirrors

2014 – heute: Gründung des Vereins der Freunde des Multimedialen Lernens

Hobbies:

Kompetenzen:

  • Projektmangement
  • Konzeptentwicklung inkl. Umsetzung
  • Team-Leitung
  • Social Media Pioneer
  • Blogger
  • Technologe & Ludologe
  • Erstellung und Bearbeitung von Bewegt Bild seit frühester Kindheit
  • Networking

Publikationen und Vorträge (Auszug):

  • Keynote: Gamification: UDay XIII der FH Vorarlberg, 12. Juni 2015
  • Gamification Veranstaltung: E-Day 2015, mehr Spielraum für Unternehmen,  der WKÖ, WKÖ
  • Keynote: Game und Cybercrime: Veranstaltung: Future and Reality of Gaming 2014, Rathaus Wien
  • Gamification, Serious Games and Transmedia Projects for Pre- and Elementary School, Veranstaltung: Ecomedia 2014, Hamar (Norwegen)
  • Toolkit: Gaming Media and their Application in Educational Practice – An Interactive Toolkit for Teachers, Veranstaltung: European Conference on Gamebased Learning 2014, Berlin
  • Der gesellschaftliche Wandel durch Gamifizierung, Veranstaltung: Das Spiel interdisziplinär betrachtet – Konferenz der Universität Klagenfurt
  • Gamification im professionellen Kontext von Lehre bis Mobilität, Veranstaltung: Swiss E Learning Conference (SeLC 14), Zürich
  • Gamification – Beispiele aus der beruflichen Praxis, Veranstaltung: AELC 2013 – Personal Austria, Wien
  • Innovative Talk – Kinect for Windows, Pioneers Festival –  gemeinsam mit Dr. Seewald
  • Ludwig – a serious game for education, Veranstaltung: EcoMEDIA 7, Sintra, (Portugal)

 

Peer-Reviewed Paper und Bücher (Auszug)

  • Rüdiger T.G., Pfeiffer, A. (2015) Game! Crime? Verlag für Polizeiwissenschaften
  • Pfeiffer. A; Wernbacher, T. (2014) Gamification. In: Clash of Realities Sammelband
  • König, N.; Pfeiffer, A.; Wernbacher, T. (2014) Toolkit: Gaming Media and their Application in Educational Practice: An Interactive Toolkit for Teachers. In: ACPI, Proceedings of the 8th Conference on Gamebased Learning: S. 286-296, ACPI, Reading.
  • Wernbacher,T.; Pfeiffer, A.; Wagner, M.; Hofstätter, J. (2012) Can serious games be fun?. In: Proceedings of the 6th conference on game-based learning, 6: S. 18.
  • Pfeiffer,A.; Unger,A. (2011) LehrerInnen und Lehrer entdecken virtuelle Welten.. In: Computer und Unterricht, #84: S. 34.
  • Pfeiffer, A. (2012) “Ludo ergo disco” – “Ich spiele also lerne ich”. In: akzente Salzburg, Handbuch für Jugendarbeit, Medienpädagogik 2. Auflage: S. 23-29, akzente Salzburg, Salzburg.
  • Pfeiffer, A., Wochenalt, A. (2011) E-Sports eine Analyse von kompetitiven digitalen Spielen, Edition Nove
  • Pfeiffer, A., Primus T., Götzl X. (2009) MMORGs 360°, Edition Nove